Jonas Banholzer

Eine lebenswerte Stadt zeichnet sich dadurch aus, dass sie nicht nur für reiche Privatpersonen und Konzerne attraktiv ist, sondern für die breite Bevölkerung, für KMU und Kleingewerbe. Eine aktive Wohnbaupolitik, sinnvolle Investitionen in die städtischen Betriebe und die Infrastruktur und nicht zuletzt die weitere Verringerung der Abhängigkeit von den Grosskonzernen sorgen dafür, dass die Interessen der Menschen und nicht diejenigen des Kapitals im Zentrum stehen.