Bildung

Bildung für alle

Chancengerechtigkeit heisst nicht nur Zugang zu Bildung für alle, sondern auch, dass alle gemäss ihren Stärken und Schwächen bestmöglich gefördert werden. Im Kanton Zürich besteht aber immer noch Handlungsbedarf, denn der Bildungserfolg sind nach wie vor mit dem Sozialstatus verbunden. Die SP setzt sich dafür ein, auf der Volksschule die Chancengerechtigkeit zu gewährleisten. Deshalb setzt wir uns auch für die Realisierung von Tagesschulen ein, denn diese bieten eine verlässliche und pädagogisch wertvolle Betreuung während des ganzen Tages. Dies wirkt sich positiv aus, sowohl auf die sprachlichen und kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder, als auch auf deren sozial-emotionale Entwicklung. Tagesschulen sind damit ein wichtiges Element der Chancengerechtigkeit und die Grundlage für die angestrebte integrative Volksschule. Aktuell geht es darum zu verhindern, dass zentrale Elemente dem Spardruck zum Opfer fallen.

 

Chancengerechtigkeit gilt es auch im Bereich der nachobligatorischen Schule zu vertreten. Dazu gehört, dass sowohl das bewährte duale Berufsbildungssystem als auch die Möglichkeit der Berufs- und Fachmatura in allen Bevölkerungskreisen bekannt sind. Dazu gehört aber auch ein starkes Gymnasium zur Unterstützung und Stärkung des Bildungs- und Forschungsstandortes Zürich.

 

Um die «Bildung für alle» sicher zu stellen, setzen wir uns zudem für ein breites Angebot der Fort- und Weiterbildung ein. Dies ermöglicht lebenslanges Lernen und berufliche Weiterentwicklung – Weiterbildung qualifiziert und trägt so zur Arbeitsmarktfähigkeit bei. Abbaumassnahmen sind deshalb falsch, denn sie schwächen längerfristig den Wirtschaftstandort Zürich.

Kontakt Bildungskommission

Katrin Meier, Co-Präsidentin

ks.meier@bluewin.ch

 

Jacqueline Peter, Co-Präsidentin

jpeter@gmx.ch

Artikel zu Bildung

Nein zur Initiative «Lehrplan vors Volk»

Warum wir die Initiative ablehnen.
Lesen

Bankenuni? – «Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen»

Ein internationales Hochschulzentrum für Finanz- und Bankenwissenschaften soll uns auf Augenhöhe mit Harvard und London katapultieren.
Lesen

Späterer Schulbeginn: Ausgeschlafen und ÖV ist entlastet

Ja es stimmt und Forschungsergebnisse beweisen es: Ausgeschlafene Schülerinnen und Schüler lernen besser.
Lesen

Sprachförderung gehört bereits in die frühkindliche Bildung

Der Kantonsrat hat an seiner gestrigen Sitzung einen Vorstoss zur frühen Sprachförderung von Kindern im Vorschulalter abgelehnt.
Lesen

Eine zukunftsweisende Investition

Die fünfte Ausbauetappe der Universität Irchel soll in Angriff genommen werden.
Lesen

Pädagogen statt Manager

Pädagogen statt Manager: qualifizierte Schulleitungen für unsere Schulen
Lesen

Pro Husi in der Unterstufe – nur Gewinner

Die Vorverlegung des dreiwöchigen hauswirtschaftlichen Internats von der 4. in die 2. Klasse der Kantonsschulen bringt praktisch nur Vorteile:
Lesen

Für jedes Kind den richtigen Start

Die Frage ist nun, soll im Kanton Zürich die Grundstufe flächendeckend eingeführt werden
Lesen

Studiengebühren in der Höhe von zwei Monatslöhnen

Studiengebühren in der Höhe von zwei Monatslöhnen? Nein Danke!
Lesen

Grundstufe in greifbarer Nähe – Leider noch nicht für alle

Grundschule oder Kindergarten oder beides
Lesen

1:0 gegen die freie Schulwahl

Mit vermeintlich bestechenden Argumenten versucht die Elternlobby für ihre kantonale Initiative freie Schulwahl für alle! zu werben.
Lesen

Bildung und Kultur – eine linke Angelegenheit

Die Rechten wollen die Hauswirtschaftskurse streichen
Lesen

Bildung anstatt überflüssige Kampfflieger

Beschaffung neuer Kampfflugzeuge
Lesen

Schulen und Chancengerechtigkeit

In der Schweiz ist die Volksschule seit 1798 den kantonalen Erziehungsräten unterstellt und nicht mehr den kirchlichen Institutionen.
Lesen

Legislatur mit Licht und Schatten

Die SP Kantonsratsfraktion setzt sich ein.
Lesen

Ist die Schulpflege zeitgemäss?

Die Schulpflege ist wie die Schule selbst stark im Umbruch begriffen.
Lesen

Universität zwischen Sparzwang und Investitionsbedarf

Das Sparpaket San10 sieht Einsparungen bei der Bildung vor – auch bei der Universität Zürich.
Lesen

Wie muss Bildung heute sein?

Die Schule steht heute immer wieder in der Kritik. Wie soll sie in Zukunft ausgestaltet werden?
Lesen
Weniger Artikel anzeigen